Tanken

Aus Elise Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Tipp gegen vergessene Tankdeckel

Am besten den Schlüssel des Tankdeckels am selben Schlüsselbund wie den Autoschlüssel befestigen. Den Schlüssel im Tankdeckel nach dem Öffnen des Tankdeckels stecken lassen und erst herausziehen, wenn der Tankdeckel wieder festgeschraubt wurde. So kann man nicht losfahren, ohne dass der Tankdeckel wieder am Auto ist.

Nicht überfüllen!

Insbesondere bei hohen Außentemperaturen beim ersten Abschalten der Zapfanlage nicht mehr weiter befüllen! Der Tank sitzt nahe am Abgaskrümmer und bekommt einiges an Wärme aus dem Motorraum und von der Straße ab. Der kalte Kraftstoff aus den Erdtank der Tankstelle erwärmt sich im Tank und dehnt sich dabei aus. Wenn randvoll getankt wurde, drückt es den Kraftstoff dann aus dem Einfüllstützen (wenn der Tankdeckel nicht ordentlich verschließt) oder ins EECS, was nicht ganz ungefährlich ist. Der überschüssige Kraftstoff kann dann je nach Stellung des EECS-Ventils in Freie oder in die Drosselklappe gelangen.

In Ländern, wo Tankservice noch verbreitet ist (z. B. Italien), haben die Tankwarte meist die Angewohnheit bei "Bitte voll" wirklich bis zum letzten Tropfen voll zu machen. Man sollte darauf achten, dass die Abschaltung des Zapfanlage genutzt und danach nicht weitergetankt wird. Nicht randvoll tanken lassen oder Tankstellen mit Service meiden.

E10

Alle Lotus-Fahrzeuge mit Toyota-Motoren sind für E10 freigegeben.
Bei den Lotus-Fahrzeugen mit Rover-Motor sollte man auf E10 verzichten. Im Ausland hat man fast immer Benzin mit weniger Ethanolgehalt und es ist nicht bekannt, wie die Dichtungen des Rover-Motor auf wechselnden Ethanolgehalt reagieren.